Wettkämpfe

Gau-Kinderturnfest in Geiß Nidda am 18.06.2017

60 Teilnehmer, 10 Podest-Plätze und keine Nachwuchssorgen für Büdingen.

Einige Monate hatten die Kinder für diesen Höhepunkt trainiert: Das Gau-Kinderturnfest 2017, dieses Jahr vom TV Geiß Nidda ausgerichtet.  Wieder einmal wurden Rekorde gebrochen in Büdingen: Trotz verlängertem Wochenende startete der Verein mit 60 kleinen bis jugendlichen Athleten  und war damit teilnehmerstärkster Verein.  Die jüngsten Sportler sind gerade mal vier Jahre alt, die ältesten vierzehn.  Auf Integration setzt der Verein; viele exotische Namen standen auf der Liste, dabei auch 2 Kinder aus Syrien.

Insgesamt waren 450 Kindern aus 23 Vereinen am Start, viel weniger als in den Vorjahren. 

Während des morgendlichen Wettkampfs wurden die Sportler je nach Geschlecht und Alter in Riegen aufgeteilt, um Drei- und Vierkämpfe in Turnen und Leichtathletik zu bestreiten. Der Jahrgang  Mädchen 9 und 10 Jahren war mit 46 Teilnehmern am stärksten besetzt, gefolgt von den Mädchen 7 Jahren mit 43 Teilnehmern.

Büdingen war in den gemischten und leichtathletischen Disziplinen bei fast allen Jahrgängen vertreten und erzielte sehr gute Ergebnisse. Die Hälfte der Sportler aus Büdingen erreichte top-ten Platzierungen, zehn davon sogar Podest-Plätze:

1. Platz im gemischten Wettkampf W13/14: Viktoria Kary
1. Platz im gemischten Wettkampf M9/10: Joshua Leo
1. Platz im gemischten Wettkampf M/: Tillmann Holzhauer
2. Platz im leichtathletischen Wettkampf M 11/12: Felix Schalies
2. Platz im leichtathletischen Wettkampf M 7/8: Justin Rothe
2. Platz im gemischten Wettkampf W 9/10: Charlotte Holzhauer
3. Platz im leichtathletischen Wettkampf W 13/14: Isabell Federico
3. Platz im gemischten Wettkampf M 6: Asem Fares
3. Platz im gemischten Wettkampf  M4/5: Anton Göhlert
3. Platz im gemischten Wettkampf W 7: Ida Dönges

Hervorzuheben ist die Leistung von Johanna Holzhauer, die eine perfekte Übung am Bock zeigte und dafür volle Punktzahl erhielt. Dennoch reichte es insgesamt „nur“ für den vierten Platz. Justin Rothe sprang am weitesten in seiner Kategorie und Tillmann Holzhauer erreichte im Ballwurf 20,50 m bei den siebenjährigen. Viktoria Kary gab bei ihrer letzten Teilnahme am Fest ihr Bestes und war die schnellste im 75m-Sprint und sprang ebenfalls am weitesten in ihrer Altersklasse.  Joshua Leo zeigte die Beste Boden-Übung, Sprint und Weitsprung seines Jahrgangs und gewann mit großem Abstand vor dem zweiten.

Nach den Drei- und Vierkämpfen folgten die Staffelläufe.  Es gab bis zu 12 Mannschaften pro Jahrgang aus allen Vereinen. Neun büdinger Mannschaften gingen ins Rennen, davon belegten drei den ersten Platz, und drei den zweiten. Dabei war die Staffel um Johanna und Charlotte Holzhauer, Thea Welz und Melina Knaf die schnellste des Tages mit 35,90 Sekunden für 4 x 50m.

Wie üblich bei dem Turnfest gab es zur Freude aller Teilnehmer Urkunden und Medaillen für alle Beteiligten.  Die Podest-Platzierten wurden an dem Tag besonders geehrt. Egal ob die Platzierung gut oder nicht so gut war, alle können stolz sein, teilgenommen und ihr Bestes gegeben zu haben.

 

        

 

Gau-Kinderturnfest in Berstadt am 26.06.2016

 Teilnehmer  und Medaillen-Rekord - Büdingen ist einfach stark

Das Wetter in Deutschland ließ Veranstalter und Athleten im Vorfeld zittern: Gewittert es oder gibt es endlich wieder ein Sonnen-Turnfest?  Der Wettergott war dann gnädig. Kein Tropfen Regen und viel Sonne gab es am Sonntag, den 26. Juni zu vermelden. Somit konnte der Wettkampf, zu dem ca. 600 Athleten gemeldet waren, in Berstadt pünktlich beginnen. Die Büdinger Turnerschaft knackte den eigenen Rekord und kam mit 59 Kindern zwischen vier und  vierzehn Jahren zum Fest.  Besonders stolz ist der Verein auf die Teilnahme von Revin Hassan, einem zehnjährigen Flüchtlingsmädchen aus Syrien, das erst seit ca. 6 Monaten in Deutschland und davon 4 Monate in Büdingen lebt. Sie hatte im Vorfeld gut trainiert und wurde mit Vereins-Shirt ausgestattet. Ihre neuen Büdinger Freundinnen begleiteten sie, übersetzten und halfen ihr im Wettkampf mit Begeisterung.

Gut gelaunt und mit Ehrgeiz wurden die Kinder auf ihre Riegen verteilt und nahmen an Drei- und Vierkämpfen in leichtathletischen und turnerischen Disziplinen teil.  Pro Jahrgang gab es eine unterschiedliche Kinderanzahl. Am stärksten vertreten war der Mädchen-Jahrgang 2008 mit 54 Kindern aus etlichen Vereinen in Wetterau und Vogelsberg.

Nach den Drei- und Vierkämpfen folgten die Staffelläufe.  Es gab bis zu 16 Mannschaften pro Jahrgang. Somit zogen sich die Staffelläufe über fast 2 Stunden. Bei der anschließenden Siegerehrung waren alle sehr gespannt auf die Ergebnisse. Und bald war es klar: Büdingen knackte seinen eigenen Podest-Platz-Rekord und ergatterte insgesamt fünf Siegermedaillen, zwei zweite Plätze und drei dritte Plätze.

  • 1.Platz im leichtathletischen Wettkampf M 13/14: Gökdeniz Ersoy
  • 1.Platz im leichtathletischen Wettkampf M 9/10: Meo Kuntz
  • 1.Platz im gemischten Wettkampf M8: Taylan Alganatay
  • 1.Platz im gemischen Wettkampf W7: Xenia Knoll
  • 1.Platz im gemischten Wettkampf M6: David Eckardt.
  • 2.Platz im leichtathletischen Wettkampf M 13/14:Luca Willikonski
  • 2.Platz im gemischen Wettkampf W4/5: Regina Greb
  • 3.Platz im  gemischten Wettkampf  M9/10: Joshua Leo
  • 3.Platz im gemischen Wettkampf W13/14: Alya Kissner
  • 3.Platz im leichtathletischen Wettkampf M 13/14: Adrian Hoffmann
  • 3.Platz im leichtathletischen Wettkampf M 9/10: Felix Schalies

Jonas Ott, Charlotte Holzhauer und Ida Dönges mussten sich ganz knapp mit dem vierten Platz geschlagen geben. Dabei konnte Charlotte in ihrem Jahrgang 2007 die weiteste Sprungweite des Tages verzeichnen: 3,47 m.  Ebenso Jonas Ott, Jahrgang 2008, mit 3,16m.

Fünf der zehn Büdinger Staffeln konnten aufs Treppchen: Die 13 bis 14 jährigen Jungs und ebenso die Mädchen, und die gemischte Staffel 9/10 Jahre. Die Jungs-Staffel 7/8 Jahre wurde zweite, ebenso wie die Mädchen Staffel 9/10 Jahre.

Wie üblich bei dem Turnfest gab es zur Freude aller Teilnehmer Urkunden und Medaillen für alle Beteiligten.

 

 

Gau-Kinderturnfest in Kefenrod am 21.06.2015

Tapfere Sportler trotzen dem schlechten Wetter  - Büdingen teilnehmerstärkster Verein

Trotz freundlicher Wettervorhersage hielt das Wetter beim diesjährigen Gaukinderturnfest in Kefenrod nicht das, was die knapp 520 Sportler sich gewünschte hätten.

Die Büdinger Turnerschaft war mit 55 Kindern zwischen vier und  vierzehn Jahren der teilnehmerstärkste Verein bei diesem großen Sport-Event.

Schon zu Beginn setzte Nieselregen ein und die Vierkämpfe wurden um die Bock- oder Kastensprungübung im Freien gekürzt. Alle hofften, dass der Himmel aufreißen würde und man trockenen Fußes die Dreikämpfe durchziehen könnte. Immer wieder gab es kurze Krisensitzungen, in denen man begutachtete, ob beim Sprint oder Weitsprung die Rutschgefahr zu groß sei. Aber der Eifer und die Freude der Kinder am Wettkampf war größer. Die Turndisziplinen am Boden wurden in die Halle verlegt und man schaffte es dank guter Organisation des ausrichtenden Vereins und des GKTF-Teams, die Einzelwettkämpfe zum Abschluss zu bringen.

Leider wurde das Wetter immer schlechter, so dass man beschloss, die beliebten Staffelläufe zu streichen, sehr zum Bedauern der Kinder, die diese oft als Höhepunkt des Festes betrachten.

Pünktlich zur Siegerehrung am Mittag hatte das Wetter Erbarmen und es hörte auf zu regnen, so dass die vielen Sportler geehrt werden konnten. Die Büdinger ergatterten wieder etliche Medaillen:

  • 1.Platz im leichtathletischen Wettkampf M 11/12: Linus Lommel
  • 1.Platz im gemischten Wettkampf M 9/10: Junias Renzel
  • 1.Platz im gemischten Wettkampf M8: Stiven Mironenko
  • 1.Platz im gemischten Wettkampf W 11/12: Viktoria Kary
  • 2.Platz im gemischten Wettkampf M8: Joshua Leo
  • 2.Platz im gemischten Wettkampf W 11/12: Alea De Mario
  • 2.Platz im gemischten Wettkampf W 8: Johanna Holzhauer
  • 2.Platz im gemischten Wettkampf  W6: Amelie Kaltenschnee
  • 3.Platz im gemischten Wettkampf W 8: Charlotte Holzhauer

Neben den Platzierungen standen Spaß am Sport und am Miteinander mit anderen Sportlern im Vordergrund dieses Festes, so dass für alle das olympische Motto galt: Dabei sein ist alles!

Verein und  Übungsleiter sind stolz auf die Kinder, die durch ihr engagiertes und diszipliniertes Training in einem dem „Breitensport gewidmeten Verein“ so gute Leistungen erbracht haben. Ein Dank gilt auch den Eltern, die sich als Wettkampfrichter, Riegenführer und Betreuer zur Verfügung gestellt haben.

 

               

                    Sportler                                                                  Trainer

Gau-Kinderturnfest in Münzenberg am 29.06.2014

BÜDINGER TURNERSCHAFT, eine der erfolgreichsten Mannschaften

Sonntag, der 29.06.2014: Wird das Wetter halten? Das war die zentrale Frage zum diesjährigen Gau-Kinderturnfest, das dieses Jahr vom TSV Münzenberg ausgerichtet wurde. Kurz vor Beginn der Wettkämpfe wurden wetterbedingt die Bodendisziplinen in die Halle verlegt und die Sprungdisziplin gestrichen. Dann konnte der Wettkampf für knapp 530 junge Athleten starten. Und das Wetter hielt, auch wenn es sich wie ein kleiner Winter-Ausflug anfühlte.

Als einer der teilnehmerstärksten Vereine präsentierte sich die Büdinger Turnerschaft. 45 Turner und Leichtathleten zwischen 3 und 14 Jahren durften ihre Leistungen zeigen und sich mit Athleten aus mehreren Wetterauer Vereinen messen. Die einzelnen Wettkämpfe waren mit bis zu 50 Kindern pro Jahrgang gut belegt. Diese Hürde nahmen die Büdinger mit Bravour: Dreizehn Podest-Plätze konnten sie zum Schluss zählen.  Dabei ist bemerkenswert, dass Büdingen, bei einer Anzahl von 31 Wettkämpfen, acht erste Plätze quer über alle Altersklassen hinweg erobern konnte!  Auszug aus der Siegerliste:

  • 1. Platz im Geräte-Wettkampf W 13/14: Annika Wenzel
  • 1. Platz im Leichtathletischen Wettkampf M11/12: Linus Lommel
  • 1. Platz im Gemischten Wettkampf M8: Junias Renzel
  • 1. Platz im Gemischten Wettkampf M7: Stiven Mironenko
  • 1. Platz im Gemischten Wettkampf W 11/12: Cara Zednik
  • 1. Platz im Gemischten Wettkampf W7: Charlotte Holzhauer
  • 1. Platz im Gemischten Wettkampf W6: Alba Monceyron
  • 1. Platz im Gemischten Wettkampf W4/5: Xenia Knoll
  • 2. Platz im Gemischten Wettkampf W7: Johanna Holzhauer
  • 2. Platz im Gemischten Wettkampf W 11/12: Johanna Hoffmann
  • 2. Platz im Leichtathletischem Wettkampf M11/12: Gökdeniz Ersoy
  • 3. Platz im Gemischten Wettkampf W 11/12: Lina Zednik
  • 3. Platz im Leichtathletischem Wettkampf W 9/10: Johanna Renzel

Zum  anschließenden traditionellen Staffellauf-Wettkampf stellte die Büdinger Turnerschaft zehn Mannschaften.  Dabei gab es für Büdingen drei erste Plätze, einen zweiten Platz und drei dritte Plätze.

Mit diesen tollen Ergebnissen verbessert die Büdinger Turnerschaft kontinuierlich Ihre Erfolgsbilanz, was in erster Linie am guten Training der Kinder während des ganzen Jahres liegt. Neben einem Pool an Trainern und jungen Helfern engagieren sich zudem auch die Eltern der Kinder ehrenamtlich als Kampfrichter, Riegenführer und Betreuer.

Im Wissen um die schwierige Trainingssituation der Turnerschaft ist diese Entwicklung besonders lobenswert. Auf dem Sportplatz an der Büdinger Bruchwiese ist ein Training zur Zeit überhaupt nicht möglich, da sich die Leichtathletik-Anlagen dort im verwahrlosten Zustand befinden. Daher ist die Zukunft der aufstrebenden Leichtathletik-Abteilung wirklich fraglich, eine traurige Tatsache für die Jugend unserer Stadt, insbesondere wenn man sich die Ergebnisse der Wettkämpfe anschaut.

Doch neben Leistungserfolge sind für die Büdinger Turnerschaft vor allem der Spaß und und Freude am Breitensport und am Miteinander wichtig, denn im Verein ist Sport am schönsten!