Bezirkseinzelmeisterschaft 2017

Erfolge für die Judoka der Büdinger Turnerschaft

Am 21. Oktober 2017 fand in Wächtersbach die diesjährige Judo-Bezirksmeisterschaft des Bezirks Ost statt.
Bei diesem Turnier trat Simon Althaus zu seinem ersten Wettkampf in der U11 an. Gleich zu Beginn musste er sich dem späteren Bezirksmeister stellen und wurde überrumpelt, so dass er recht schnell auf den Rücken geworfen wurde und der Kampf verloren ging. Mit dieser Erfahrung konnte er seinen zweiten Kampf ausgeglichen gestalten, bis er dann aber leider doch geworfen wurde und auch diesen Kampf verlor. Im dritten Kampf gab es einige gute Möglichkeiten, die zwar nicht in Wertungen umgesetzt werden konnten, aber von den Kampfrichtern im Kampfrichterentscheid einstimmig zum Sieg für Simon Althaus anerkannt wurden. Im Ergebnis bedeutete das den dritten Platz.

Simon Althaus, rechts


Als zweiter Starter der Büdinger Turnerschaft ging Leonard Weis in der Altersklasse U13 auf die Matte. Er kontrollierte seinen Gegner längere Zeit, bis er ihn nach einem Übergang in die Bodenlage in einen Haltegriff nehmen konnte und ihn dort bis zum vorzeitigen Kampfende festhielt. Sein zweiter Kampf war lange Zeit ausgeglichen, bis ihm kurz vor dem Ende der Kampfzeit ein Hüftwurf zum vorzeitigen Sieg verhalf. Seinen dritten Kampf musste er jedoch gegen einen sehr starken Gegner verloren geben, so dass als Ergebnis ein zweiter Platz zu Buche steht.

Leonard Weis, links


In der U18 trat Felix Böckel an. Durch ungewohnt streng ausgelegte Übertrittsregeln verlor er den ersten Kampf wegen Verlassens der Kampffläche. Im zweiten Kampf wurde sein Angriff vom Gegner gekontert, so dass er auf seinen Rücken geworfen wurde und vorzeitig verlor. In seinem dritten Kampf punktete er zunächst mit einer kleinen Innensichel, dann mit einem Schulterwurf und schließlich nochmals mit einer kleinen Innensichel, die zum vorzeitigen Kampfende führte. Dies bedeutete den fünften Platz.

Felix Böckel, vorne

 Bildergalerie